Sie haben 0% dieser Umfrage fertiggestellt.
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Covid-19 Fallermittlung

Sie wurden mittels PCR-Test positiv auf SARS-CoV2 getestet? Wir bitten Sie, hier datenschutzkonform alle Daten anzugeben, die das Gesundheitsamt benötigt.

Bitte bleiben Sie zuhause in Isolation und trennen Sie sich möglichst räumlich von Ihren Mitbewohnerinnen und Mitbewohnern!

Bitte bereiten Sie Ihr positives PCR-Testergebnis, Ihren Impfnachweis (falls vorhanden) und die Daten Ihrer Kontaktpersonen vor, und nehmen Sie sich die Zeit, alle Fragen korrekt zu beantworten. 

Vielen Dank!

 

Informationsblatt
zur Erhebung von personenbezogenen Daten
Art. 12, 13 & 14 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

  

Verfahren: Infektionsschutzgesetz Verarbeitungstätigkeit: Erfassen, Bearbeiten, Speichern und Übermitteln von Personendaten   

 

  1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen 
    Landkreis Lüneburg
    Der Landrat
    Fachdienst Gesundheit
    Am Graalwall 4 
    Lüneburg 
    Telefon: +49 4131 26 1500 
    Fax: +49 4131 26 2500 
    E-Mail: marion.wunderlich@landkreis-lueneburg.de 
     
  2. Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten
    Datenschutzbeauftragte des Landkreises Lüneburg 

    Auf dem Michaeliskloster 4 
    21335 Lüneburg 
    Telefon: +49 4131 26 1756 
    Fax: +49 4131 26 2756 
    E-Mail: datenschutz@landkreis-lueneburg.de 
     
  3. Zweck und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung 
    Ihre Daten werden zur Erfüllung der Aufgaben nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) erhoben. 

    Die Rechtsgrundlage, auf der Ihre Daten erhoben werden, ist:
    Art. 6 Abs. 1 lit. c und e und Art. 4 Nr. 2 DSGVO, § 43 IfSG
     
  4. Empfänger/Quellen oder Kategorien von Empfängern/Quellen der personenbezogenen Daten 
    Ihre personenbezogenen Datenwerden weitergegeben an:Niedersächsisches  Landesgesundheitsamt, Robert-Koch-Institut, Aufsichtsbehörden.
     
  5. Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland Es findet keine Übermittlung an Drittländer statt. 
     
  6. Vorgesehene Fristen für die Löschung der verschiedenen Datenkategorien:
    Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie zur Erfüllung der Aufgaben nach dem IfSG nicht mehr benötigt werden, spätestens jedoch nach 30 Jahren. 
    Ausnahme sind Daten, die im Rahmen der Tuberkulosefürsorge erhoben wurden. Diese werden zwei Jahre nach dem Tod gelöscht. 
    Innerhalb der vorstehend genannten Frist besteht kein Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO.  

                 

  1. Betroffenenrechte 
    Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu: 
    • Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO) 
    • Recht auf Berichtigung oder Löschung (Art. 16 & 17 DSGVO) 
    • Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) 
    • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) 
    • Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen dafür vorliegen (Art. 21 DSGVO) 
    • Recht auf Beschwerde bei der Landesbeauftragten für den Datenschutz Niedersachsen (Art. 77 DSGVO)   
  1. Widerrufsrecht bei Einwilligung 
    Wenn Sie in die Datenerhebung durch den Verantwortlichen (siehe 1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen) durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen.   
     
  2. Pflicht zur Bereitstellung der Daten 
    Wenn Sie die erforderlichen Daten nicht bereitstellen, hat dies folgende Konsequenzen: 
    Kostenpflichtiges Verwaltungshandeln, Ordnungswidrigkeit, Straftat bei gesetzlichen Aufgaben.